Plakat | 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983, Helsinki

Inventarnummer: 88/89-1794

Plakat in deutscher Sprache von der 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki, Motiv: Speerwerferin. Die Wettkämpfe fanden unter der Schirmherrschaft der International Association of Athletics Federations vom 7. bis 14. August 1983 im Olympiastadion der Olympischen Spiele von 1952 statt.

Mit insgesamt vier Goldmedaillen wurde Carl Lewis zum erfolgreichsten Sportler der Weltmeisterschaft. Er siegte über die 100-m, die 200-m und im Weitsprung. Zusammen mit Emmit King, Willie Gault und Calvin Smith triumphierte er mit neuem Weltrekordzeit (37,86 Sekunden) über die 4 x 100-m Strecke. Mit 10 Goldmedaillen führte die DDR den Medaillenspiegel an.

Plakat | 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983, Helsinki

Inventarnummer: 88/89-1787

Plakat in deutscher Sprache von der 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki, Motiv: Hochspringer. Die Wettkämpfe fanden unter der Schirmherrschaft der International Association of Athletics Federations vom 7. bis 14. August 1983 im Olympiastadion der Olympischen Spiele von 1952 statt.

Mit insgesamt vier Goldmedaillen wurde Carl Lewis zum erfolgreichsten Sportler der Weltmeisterschaft. Er siegte über die 100-m, die 200-m und im Weitsprung. Zusammen mit Emmit King, Willie Gault und Calvin Smith triumphierte er mit neuem Weltrekordzeit (37,86 Sekunden) über die 4 x 100-m Strecke. Mit 10 Goldmedaillen führte die DDR den Medaillenspiegel an.

Maskottchen „Berlino“ | 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften 2009, Berlin

Inventarnummer: 10/142

Maskottchen „Berlino“ von den 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften 2009 in Berlin. Das Maskottchen wurde am 22.01.2009 der Öffentlichkeit vorgestellt, noch ohne Name. Wie sollte das Wesen heißen, über 2000 Vorschläge aus 18 Nationen wurden eingereicht, zum Schluss blieben fünf Namen übrig. Über diese fünf Namen konnte abgestimmt werden, am 10.03.2009 wurde der Bär zu „Berlino“.

Maskottchen Runny | 4. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1993, Stuttgart

Inventarnummer: 93/1395

Maskottchen „Runny“ von der 4. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1993 in Stuttgart. Heike Drechsler gewann, nach 1983 in Helsinki, ihr zweites WM-Gold im Weitsprung. In besonderer Zuschauergunst stand der Zehnkämpfer Paul Meier, mit nur 48 Punkten Differenz gewann er vor Christian Schenk die Bronzemedaille.
Gail Devers gegen Merlene Ottey, das große Laufduell auf der 100 m Strecke. Beide sprinteten auf die Hundertstelsekunden zeitgleich ins Ziel, Devers wurde zur Siegerin erklärt. Drei Tage später, am 19. August 1993, wurde Ottey dann doch noch Weltmeisterin, sie gewann vor Gwen Torrence die 200 m.

93-1395

Maskottchen „Athlestar“ | 3. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1991, Tokio

Inventarnummer: 97/758

Maskottchen „Athlestar“ von der 3. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1991 in Tokio. Die erste Weltmeisterschaft außerhalb Europas fand im Olympiastadion von Tokio statt. Drei Athleten wurden, nach 1983 und 1987, zum dritten Mal Weltmeister. Carl Lewis (über 100-m und 4 x 100-m), Greg Foster (über 110 m Hürden) und Sergej Bubka (im Stabhochsprung).

Das wohl denkwürdigste Ereignis waren die 8.95 m im Weitsprung von Michael Anthony „Mike“ Powell. Powell knackte damit die  23 Jahre alte Bestmarke  seines Landsmann Bob Beamon, die er  1968 bei den Olympischen Spielen in Mexiko aufstellte.

97-758