Torwartmaske Eishockey | „Peppi“ Heiß

Inventarnummer: 10/179

Torwartmaske von „Peppi“ Heiß. Joseph Heiß begann seine Karriere beim SC Riessersee in Garmisch-Partenkirchen. 1988 wechselte er zur Düsseldorfer EG, zwei Jahre später zu den Kölner Haien, mit denen er 1995 Deutscher Meister wurde. Heiß spielte elf Jahre in Köln und bestritt insgesamt 690 Partien für die Rheinländer. Bei den Fans war er sehr beliebt, seine Rückennummer #1 wird beim KEC nicht mehr vergeben.

Neben den Partien im Verein absolvierte „Peppi“ Heiß 140 Spiele für die Nationalmannschaft und nahm dazu an drei Olympischen Winterspielen teil.

Wie unschwer zu erkennen, stammt die hier gezeigte Torwartmaske aus seiner Zeit bei den Kölner Haien.

10-179

Host-City-Poster Köln | 18. FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft 2006, Deutschland

Inventarnummer: 15/09-3

Host-City-Poster der Stadt Köln zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Pressemeldung der FIFA vom 22. November 2004:

„Nachdem FIFA und OK bereits Ende September mit dem „Sternenhimmel“ das offizielle Poster für die FIFA WM 2006 vorgestellt haben, präsentieren nun auch die zwölf FIFA WM-Städte ihre individuellen „Host-City-Poster“. „Für unsere Partner in den Städten sind die Host-City-Poster ein ideales Kommunikationsmittel um vor und während der WM weltweit für die Stadt zu werben“, sagt Wolfgang Niersbach, der für Kommunikation verantwortliche Vizepräsident des Organisationskomitees. „Bei den zwölf Postern unterscheiden sich die Motive und die Gestaltungstechniken, so wie auch unsere WM-Städte den Gästen aus aller Welt ein ganz buntes und breitgefächertes Bild von Deutschland bieten werden.“

Bertelsmann mit seiner Tochter Mohn Kalender Verlag wird die Produktion und den Vertrieb der Poster im klassischen Handel sicherstellen. Gleichzeitig dürfen die Städte die Poster in den eigenen Verkaufsstellen (z.B. Fremdenverkehrsamt, Rathaus, etc.) vertreiben. Der Verkaufspreis beträgt € 7,50 pro Poster.

„Wir freuen uns, dass die WM-Städte durch den Verkauf der Host-City-Poster eine weitere Möglichkeit haben, Einnahmen zu erzielen. Diese können zum Teil auch für die städtischen Rahmenprogramme verwendet werden“, sagt Gregor Lentze, der Geschäftsführer der FIFA Marketing Deutschland GmbH.

Frankfurt hat sein Poster zur FIFA WM 2006 bereits präsentiert. In dieser Woche nun werden die Stadt Kaiserslautern (22. November 2004), Dortmund (24. November), Köln, und München (25. November) sowie schließlich Hannover (26. November) und Berlin (Ende November) ihre Poster der Öffentlichkeit vorstellen. Es folgen Stuttgart (2. Dezember), Leipzig (7. Dezember) und Nürnberg (8. Dezember).

Das abschließende „Host City Poster“, das der FIFA WM-Stadt Hamburg, wird dann im Rahmen eines WM-Infoabends des Organisationskomitees in den Hamburger Briese-Studios am 9. Dezember vorgestellt. Noch offen ist der Termin der Poster-Präsentation in Gelsenkirchen.

Präsentations-Termine Städte-Poster zur FIFA WM 2006

Frankfurt: 9. November 2004

Kaiserslautern: 22. November 2004

Dortmund: 24. November 2004

Köln: 25. November 2004

München: 25. November 2004

Hannover: 26. November 2004

Berlin: Ende November/ Anfang Dezember

Stuttgart: 2. Dezember 2004

Leipzig: 7. Dezember 2004

Nürnberg: 8. Dezember 2004

Hamburg: 9. Dezember 2004

Gelsenkirchen: N.N.“

 

 

Spurensuche_Anton Nikolaus Merkens

Spurensuche Merkensmuseon

 

Spurensuche Merkens

Das Leben von Anton Nikolaus Merkens (* 21. Juni 1912 in Köln; † 20. Juni 1944 in Wildbad) wurde im Rahmen einer Abschlussarbeit für museOn beleuchtet. Es stellte sich die Frage, was ist geblieben von einem ehemaligen Weltmeister und Olympiasieger im öffentlich…

Frühe Fotografien des Bahnradsportlers Hans Bragard

Fotos rund um den Bahnradsportler Hans Bragard. Hans Bragard, geboren 1906 in Köln, war als Aktiver in den 1920er- und frühen 1930er Jahren tätig. So startete er auch bei dem ersten 6-Tage-Rennen auf Kölner Boden, welches am 10. Oktober 1928 in der Rheinlandhalle in Köln-Ehrenfeld stattfand.

Sollten Sie weitergehende Hinweise zu dem ein oder anderen Foto haben, so können Sie diese an baldrich@sportmuseum.de schicken.

 

 

Festzeitung Nummer 1 | 14. Deutsches Turnfest – 1928, Köln

Inventarnummer: 13/06

Festzeitung, Nr.: 1, September 1927, vom 14. Deutschen Turnfest 1928 in Köln. Bildunterschrift: „Blick auf Köln vom rechten Rheinufer aus – Nach einem eigens für die Festzeitung hergestellten Originalgemälde von Jean Möhren, Köln“. Das Titelbild zeigt den Kölner Dom mit Groß St. Martin, Hohenzollernbrücke und St. Kunibert, davor die Rheinpromenade.

Inhalt:
– Der turnerische Mensch
– Das 14. Deutsche Turnfest 1928 in Köln – Vom Werdegang und unserer Arbeit
– Der deutsche Gedanke in den Turnfesten der Deutschen Turnerschaft
– Köln, die Feststadt – Geschichte der Stadt Köln
– Wohlauf, ihr Jünger Jahns!

13-06

Festzeitung Nummer 2 | 14. Deutsches Turnfest – 1928, Köln

Ineventarnummer: 13/06-1

Festzeitung, Nr.: 2, Oktober 1927, vom 14. Deutschen Turnfest 1928 in Köln. Bildunterschrift: „Zum 80. Geburtstag des Reichspräsidenten von Hindenburg, dem Schirmherrn des 14. Deutschen Turnfestes in Köln 1928 – (Nach einem Originalgemälde von Professor Hugo Bogel, Berlin. Mit Freundlicher Genehmigung des Verlages Klassische und Neue Kunst, Berlin SW 68)““. Das Titelbild zeigt Reichspräsidenten von Hindenburg.

Inhalt:
– Heil unserem Hindenburg
– Hindenburg und die Deutsche Turnerschaft
– Unser Reichspräsident von Hindenburg
– Jahn, der Lebendige
– Fr. L. Jahns Bedeutung für unsere Zeit
– Köln, die Feststadt – Die Altstadt
– Der Kölner
– Deutschland, Rheinland, Vaterland

13-06-1

Festzeitung Nummer 3 | 14. Deutsches Turnfest – 1928, Köln

Inventarnummer: 13/06-2

Festzeitung, Nr.: 3, November 1927, vom 14. Deutschen Turnfest 1928 in Köln. Bildunterschrift: „Stützkehre beim Rückschwung – Thassler, Allgem. Turnverein Leipzig“. Das Titelbild zeigt einen Turner am Barren.

Inhalt:
– Turnerische Leistung der DT
– Vom Sieg des deutschen Turngedankens
– Der Kreis VIIIb und seine Vorgeschichte
– Der Rheinisch-westfälische Turnverband
– Köln, die Feststadt – Kölns Berühmtheiten
– Leibeskult – Leibeskultur
– Vom deutschen Geräteturnen

13-06-2

Festzeitung Nummer 4 | 14. Deutsches Turnfest – 1928, Köln

Inventarnummer: 13/06-3

Festzeitung, Nr.: 4, Dezember 1927, vom 14. Deutschen Turnfest 1928 in Köln. Bildunterschrift: „Turner Weihnacht 1927“. Das Titelbild zeigt einen weihnachtlichen Gabentisch mit verschiedenen Turnerutensilien. Die Darstellung stammt von Wilhelm Pech

Inhalt:
– Wundersames Leuchten
– Weihnachts-Mahnung
– Turners Weihnacht
– Frommer Sinn im alten Köln (mit unterschiedlichen Fotografien des Kölner Doms)
– Köln, die Feststadt – Der mittelalterliche Mauerring
– Köln, die Feststadt – Das alte und das neue Köln
– Deutsche Turnerschaft und Deutsches Turnheft
– Der Kreis VIII
– Buntes Allerlei

13-06-3

Festzeitung Nummer 5 | 14. Deutsches Turnfest – 1928, Köln

Inventarnummer: 13/06-4

Festzeitung, Nr.: 5, Januar 1928, vom 14. Deutschen Turnfest 1928 in Köln. Bildunterschrift: „Auf Ski-Wanderung bei Schellerhau im Erzgebirge – Phot. Walter Hahn, Dresden““. Das Titelbild zeigt eine winterliche Schneelandschaft mit einem Langläufer.

Inhalt:
– Winterschönheit und Skilauf
– Turnfahrten auf Schneeschuhen
– Die Sächsische Turnerschaft
– Dem Turnerjahr 1928 zum Gruße
. Dreizehn Deutsche Turnfeste
– Der Kreis VIIIb
– Buntes Allerlei

13-06-4