Wimpel | Fußball-Länderspiel Deutschland – Frankreich

Inventarnummer: 06/333

Dieser Wimpel der Fédération Française de Football, des französischen Fußballverbandes, wurde anlässlich des Freundschaftsspiels der eigenen Elf  gegen die Nationalmannschaft Deutschlands am 19.11.1980 in Hannover angefertigt. Schon in der ersten Halbzeit ging das deutsche Team durch Kaltz und Briegel in Führung. Jean-Francois Larios erzielte per Strafstoß den Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel konnte die Führung durch die Tore von Horst Hrubesch und Klaus Allofs weiter ausgebaut werden. Letztlich gehörte auch das Spiel gegen Frankreich zur längsten Serie einer deutschen Fußballnationmannschaft ohne Niederlage. Erst am 01.01.1981, nach einem weiteren Sieg gegen Bulgarien, musste sich das deutsche Team beim Mundialito-Turnier gegen Argentinien  2:1in Montevideo geben.

Wimpel | FK Austria Wien

Inventarnummer: 09/345-13

Dieser Wimpel des österreichischen Fußball-Klubs Austria Wien, vom 02.12.1928, stammt aus einer für den Verein wohl schwierigsten Periode überhaupt. Konnte man bis zur Mitte der 1920er Jahre mehrere Meisterschaften und Pokalsiege erringen, blieb der Austria ab 1927 wegen der Abgänge wichtiger Spieler nur noch sportliches Mittelmaß und geriet in massive finanzielle Schwierigkeiten. 1930 musste sogar das Stadion wegen der fehlenden Geldmittel für Pachtzinsen aufgeben werden. Nur durch die Hilfe des befreundeten schweizerischen Fußballvereins Grasshopper-Club Zürich, welcher alle Schulden übernahm, konnte der Klub überhaupt weiterexistieren. Sportlich setzte man während der „Talsohle“ auf die eigene Jugend, was den Verein in den Folgejahren wieder zum Titeljäger machte.