Trikot deutsche Fußball-Nationalmannschaft | 14. UEFA-Fussball-Europameisterschaft 2012, Polen/Ukraine

Inventarnummer: 11/162

Fußballtrikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die 14. UEFA-Fussball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Erstmals spielte die deutsche Elf mit diesem Trikot  am 11.11.2011 im „Olympiastadion Kiew“ gegen die Ukraine (3:3). Der erste „Heimspiel“ im neuen Outfit fand am 15.11.2011 gegen die Niederlande in Hamburg statt (3:0).

Das traditionell in weiß gehaltene Trikot ist mit drei dünnen Diagonalstreifen in den Nationalfarben Schwarz, Rot und Gold versehen, sie sollen die Attribute „Dynamik, Stolz und Eleganz“ widerspiegeln.

 

Trikot deutsche Fußball-Nationalmannschaft | 19. FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft 2010

Inventarnummer: 09/1603

Signiertes Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur 19. FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Erstmals in der Geschichte der deutschen WM-Trikots ist das weiße Jersey durch je einen schwarzen, goldenen und roten Längsstreifen auf der Seite gekennzeichnet. Ergänzt werden diese Streifen durch acht feine Linien. Das DFB Wappen mit dem deutschen Adler liegt auf schwarzen Grund und erinnert so an das Trikot von 1996, als die deutsche Nationalmannschaft erfolgreich Europameister wurde. In den drei goldenen Sternen sind die Jahreszahlen der Weltmeistertitel ’54, ’74 und ’90 geprägt. Das Trikot wird im Nacken durch den goldenen Schriftzug „Deutscher Fußball-Bund“ in klassischer Schreibschrift hervorgehoben.

Das neue „Heimtrikot“ sollte erstmals bei dem Länderspiel am 14.11.2009 gegen Chile in Köln getragen werden. Aufgrund des tragischen Todes von Nationaltorwart Robert Enke fiel dieses Spiel aus. So kam das Trikot am 18.11.2009 in Gelsenkirchen gegen die Elfenbeinküste (2:2) zum Einsatz.

09-1603

Trikotaufnäher des DFB aus dem Jahr 1929

Inventarnummer: 07/186

Zweifarbiger bestickter Stoffaufnäher des Deutschen Fussball Bundes aus dem Jahr 1929. Das Verbandsabzeichen war ursprünglich auf einem DFB-Trikot angebracht, das der Kasseler Nationalspieler Heini Weber am 28. April.1929 in Turin im Länderspiel gegen Italien (2:1) trug.

07-186