Trainingsjacke Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken | Spiele der XXIV. Olympiade Seoul, 1988

Inventarnummer: 09/754

Trainingsjacke der sowjetischen Mannschaft von den Olympischen Spielen 1988 in Seoul.

1988 trat letztmalig ein Team unter sowjetischer Flagge an. Bis zur ihrer Auflösung im Jahr 1991 stellte die Sowjetunion das erfolgreichste Team bei Olympischen Spielen überhaupt.

Erstmals nahm die Sowjetunion 1952 in Helsinki an Olympischen Spielen teil, gefolgt von den Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo. In der Zeit bis 1988 errang die Sowjetunion unglaubliche 473 Goldmedaillen.

Streckennetz Seoul Subway | Spiele der XXIV. Olympiade Seoul, 1988

Inventarnummer: 09/433

„Seoul Subway Map – How to Ride Subway“, Übersicht zur Nutzung der Seoul Metropolitan Subway während der Olympischen Spiele 1988 in Seoul.

Die heute 19 Linien umfassende Seoul Metropolitan Subway besitzt eines der größten Streckennetze des öffentlichen Nahverkehrs weltweit. So fährt beispielsweise die Linie 1 auf einer Länge von 200 km mit insgesamt 98 Haltepunkten.

09-433

Seoul Sports Complex mit Olympiastadion…


Größere Kartenansicht

Fotografie | Katarina Witt – XV. Olympische Winterspiele 1988, Calgary

Inventarnummer: 11/06

Fotografie der DDR-Nachrichtenagentur ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst) von Katarina Witt bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary.

Bildbeschriftung: „Die 22jährige Karl-Marx-Städterin Katarina Witt wurde Olympiasiegerin im Eiskunstlauf. Damit wiederholte sie ihren Sieg von 1984 in Sarajevo und fügte ihren drei WM-Titeln und sechs EM-Erfolgen eine weitere goldene Medaille hinzu.“