Plakat | 88. IOC-Session 1984, Los Angeles

Inventarnummer: 12/38

Plakat von der 88. IOC-Session, die vom 25. – 27. Juli 1984 in Los Angeles stattfand. Gestaltet wurde das Plakat von Arnold Schwartzman, handschriftlich unten links: „To: Walther Tröger – Arnold Schwartzman“.

Kurz vor Beginn der Olympischen Spielen in Los Angeles (28.7 – 12.8.1984), überschattet vom Boykott zahlreicher sozialistischer Staaten, traf sich das IOC zu seiner 88. Session.

Tagesordnung der 88. IOC-Session 

Fotografie | 3. Friedenslauf 1984, Berlin (Ost)

Inventarnummer: 11/06-17

Fotografie der DDR-Nachrichtenagentur ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst) von dem 3. Friedenslauf 1984 in Berlin (Ost).

Bilbeschriftung: „Zehntausende Sportler aus allen Teilen der DDR, Mitglieder von Sportgemeinschaften, Betriebskollektiven, Hausgemeinschaften oder Familien Berlins traten zum 3. Friedenslauf an den Start. Mit ihrer Teilnahme bekundeten sie die aktive Rolle der Sportler im Friedenkampf.“

Fotografie | Karin Enke – XIV. Olympische Winterspiele 1984, Sarajevo

Inventarnummer: 11/06-1

Fotografie der DDR-Nachrichtenagentur ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst) von Karin Enke (ab 1981 als Karin Busch-Enke, ab 1984 als Karin Kania, nach dem Ende ihrer Karriere 1988 als Karin Enke-Richter) bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary.
Bildbeschreibung: „Karin Enke (DDR) zeigt stolz ihre vier Medaillen. Die 22jährige Eisschnelläuferin vom SC Einheit Dresden errang sowohl über 1 500 als auch über 1 000 m die Goldmedaille. Auf der kurzen Sprintstrecke über 500 m und über 3 000 m holte sie sich Silber und war damit die erfolgreichste Eisschnellläuferin der Spiele von Sarajevo.“

Fotografie | Katarina Witt im Dezember 1984

Inventarnummer: 11/06-10

Fotografie der DDR-Nachrichtenagentur ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst) von Katarina Witt.

Bildbeschriftung: „Karl-Marx-Stadt: Eisballerina Katarina Witt – Zum späteren sportlichen Erfolg gehören auch unzählige Stunden des Schweißes an der Stange im Ballettsaal. Die 19jährige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Katarina Witt (SC Karl-Marx-Stadt) mit ihrem Choreographen Rudi Suchy. In der Berliner Eishalle des Sportforums erkämpfte sie am 22.12.1984 den fünften DDR-Meistertitel in Folge.“

Fotografie | Katarina Witt – XIV. Olympische Winterspiele 1984, Sarajevo

Inventarnummer: 11/06-12

Fotografie der DDR-Nachrichtenagentur ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst) von Katarina Witt und ihrer Trainerin Jutta Müller bei den XIV. Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo.

Bildbeschriftung: „Sarajevo Olympia 84 – Freude bei Katarina Witt und ihrer Trainerin Jutta Müller über die gelungene Kurzkür und die hohen Noten der Preisrichter. Die 18jährige Eiskunstlauf-Europameisterin vom SC Karl-Marx-Stadt übernahm nach der Kurzkür die Führung der olympischen Damen-Konkurrenz und hat bei der Kür am 18.2 die große Chance, ihren bisher größten internationalen Erfolg zu erringen.“

Plakat Austragungsort Paris | 7. UEFA-Europameisterschaft 1984, Frankreich

Inventarnummer: 88/89-1010

Plakat von der 7. UEFA-Europameisterschaft 1984 in Frankreich. Geworben wird für den Austragungsort Paris, Parc des Princes, dort fand das Eröffnungsspiel und das Finale statt.

Im Eröffnungsspiel standen sich Frankreich und Dänemark gegenüber, Dänemark verlor knapp mit 1:0, in der 78. Spielminute traf Michel Platini für die Franzosen.

Das Endspiel der Europameisterschaft gewann Frankreich gegen Spanien mit 2:0. Eingeleitet wurde die Niederlage der Spanier durch einen fatalen Torwartfehler von Luis Arconada. Nach einem Freistoß von Michele Platini in der 57. Minute konnte Arconada  den Ball nicht festhalten, im Zeitlupentempo überschritt der Ball die Torlinie. In der 90. Minute konnte Bruno Bellone auf 2:0 erhöhen.

Für Frankreich war es der erste große Titel im Fußball überhaupt. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte nur eine Endrundenteilnahme bei der ersten Fußball-Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay und bei der ersten Fußball-Europameisterschaft 1960 im eigenen Land erzielt werden.

Gestaltet wurde das Plakat Michel Granger.

Plakat Austragungsort Strasbourg | 7. UEFA-Europameisterschaft 1984, Frankreich

Inventarnummer: 88/89 1011

Plakat von der 7. UEFA-Europameisterschaft 1984 in Frankreich. Geworben wird für den Austragungsort Strasbourg, Stade de la Meinau, dort fanden zwei Partien statt. Am 14. Juni 1984 spielte in der Gruppe 2 BR Deutschland gegen Portugal, die Partie endete torlos mit 0:0.
Das zweite Spiel in Strasbourg fand am 19. Juni 1984 statt, es spielte in der Gruppe 1 Dänemark gegen Belgien, die Begegnung endete mit 3:2.

Die deutsche Mannschaft schied vorzeitig aus dem Turnier aus, zwar konnte nach dem Spiel gegen Portugal die Begegnung gegen Rumänien mit 2:1 gewonnen werden, jedoch verlor Deutschland gegen Spanien mit 1:2.

Gestaltet wurde das Plakat von Evelyne Noviant.

Plakat Austragungsort Lens | 7. UEFA-Europameisterschaft 1984, Frankreich

Inventarnummer: 88/89-1013

Plakat von der 7. UEFA-Europameisterschaft 1984 in Frankreich, geworben wird für den Austragungsort Lens, Stade Félix-Bollaert. In Lens fanden zwei Partien statt, am 13. Juni 1984 spielte in Gruppe 1 Belgien gegen Jugoslawien (2:0) und am 17. Juni 1984 Deutschland gegen Rumänien (2:1).

Dies war das einzige Spiel, dass in der Vorrunde von der deutschen Mannschaft gewonnen werden konnte. Die Partie gegen Portugal, drei Tage zuvor, blieb torlos. Das letzte Gruppenspiel gegen Spanien verlor die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit 0:1; Deutschland musste vorzeitig das Turnier verlassen.

Gestaltet wurde das Plakat von Michel Dubré.

Plakat Austragungsort Nantes | 7. UEFA-Europameisterschaft 1984, Frankreich

Inventarnummer: 88/89-1014

Plakat von der 7. UEFA-Europameisterschaft 1984 in Frankreich, geworben wird für den Austragungsort Nantes, Stade de la Beaujoire. In Nantes fanden zwei Partien statt, am 16. Juni 1984 spielte in Gruppe 1 Frankreich gegen Belgien (5:0) und am 20. Juni 1984 in Gruppe 2 Portugal gegen Rumänien (1:0). Gestaltet wurde das Plakat von Michel Dubré.

 

 

Plakat Austragungsort Marseille | 7. UEFA-Europameisterschaft 1984, Frankreich

Inventarnummer: 88/89-1020

Plakat von der 7. UEFA-Europameisterschaft 1984 in Frankreich. Geworben wird für den Austragungsort Marseille, Stade Vélodrome. In Marseille fanden zwei Partien statt, am 17. Juni 1984 spielte Portugal gegen Spanien im Vorrundenspiel in Gruppe 2 unentschieden 1:1. Des Weiteren wurde ein Halbfinale in Marseille ausgetragen; am 23. Juni 1984 schlug Frankreich Portugal mit 3:2 n.V. und zog in das Finale ein.

Gestaltet wurde das Plakat von Teddy Radko.