„General Information“ Handball | Spiele der XXI. Olympiade 1976, Montreal

Inventarnummer: 12/35-6

„General Information“ in französischer und englischer Sprache für die teilnehmenden Mannschaften des olympischen Handballturniers von den Olympischen Spielen 1976 in Montréal.

– General Information of Sport department
– Sports organizational an Communications Chart
– Meeting between team officials and the director of competition
– Cometition site
– Training sites, installation and equipements
– Training schedule
– Training schedule changes
– Training transportation
– Competition schedule
– Competition equipment
– Competition medical services
– Competition doping control
– Competition femininity tests
– Competition protest
– Competition victory ceremonies
– Competition athletes seating area
– Competition transportation
– Competition procedures athletes
– Competition procedures team officials
– Competition procedures competitors numbers

Spike von Annegret Richter | Spiele der XXI. Olympiade 1976, Montreal

Inventarnummer: 11/135-2

Spike von Annegret Richter, getragen im Finallauf über 100-m bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal. Annegret Richter siegte mit 11,08 s vor ihrer großen Rivalin Renate Stecher aus Ostdeutschland, den Bronzeplatz konnte sich Inge Helten, eine Teamkollegin von Annegret Richter, sichern.
Inge Helten lief mit 11,04 s wenige Wochen vor den Olympischen Spielen einen neuen Weltrekord über diese Strecke, diese Zeit wurde mit 11,01 s im olympischen Halbfinale von Annegret Richter unterboten.
Neben dem Sieg im 100-m-Lauf konnte Annegret Richter über die 200-m (knapp hinter Bärbel Eckert aus der DDR) und mit der 4×100-m-Staffel (zusammen mit Elvira Possekel, Inge Helten und Annegret Kroniger) jeweils die Silbermedaille erringen.

Der Spike wird in der Dauerausstellung des Deutschen Sport & Olympia Museums präsentiert.

11-135-2

 

Das Stade Olympique in Montreal…


Größere Kartenansicht

Auszeichnung | „Silberner Fußballschuh“ für Jürgen Croy

Inventarnummer: 98/247

Mit dem „Silbernen Fußballschuh“ wurde in der DDR der beste Fußballer des Spieljahres geehrt. Jürgen Croy erhielt diese Auszeichnung in den Jahren 1971/72, 1975/76 (hier abgebildet) und 1977/78. Außerdem wurde er 1989 zum besten Fußballer „nach 40 Jahren DDR“ gewählt.

Weitere sportliche Höhepunkte:
– Sieger beim UEFA-Juniorenturnier 1965 (inoffizielle Europameisterschaft)
– DDR-Pokalsieger 1967, 1975
– Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1972 München
– Teilnahme an der Fußballweltmeisterschaft 1974
– Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1976 in Montréal
– Halbfinale im Europapokal der Pokalsieger 1976, BSG Sachsenring Zwickau

 

 

 

Startnummer Annegret Richter | Spiele der XXI. Olympiade 1976, Montreal

Inventarnummer: 11/135-1

Startnummer von Annegret Richter, getragen im Finallauf über 100-m bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal. Annegret Richter siegte mit 11,08 s vor ihrer großen Rivalin Renate Stecher aus Ostdeutschland. Auf Bronze lief Inge Helten, Teamkollegin von Annegret Richter, die wenige Wochen vor den Olympischen Spielen mit 11,04 s einen neuen Weltrekord über diese Strecke aufstellte. Diese Zeit wurde mit 11,01 s  im olympischen Halbfinale von Annegret Richter unterboten.
Neben dem Sieg im 100-m-Lauf war Annegret Richter in Montreal über die 200-m (knapp hinter Bärbel Eckert aus der DDR) und mit der 4×100-m-Staffel (zusammen mit Elvira Possekel, Inge Helten und Annegret Kroniger) jeweils mit Silber erfolgreich.

Leichtathletik-Trikot Annegret Richter | Spiele der XXI. Olympiade 1976, Montreal

Inventarnummer: 11/135

Leichtathletik-Trikot von Annegret Richter, getragen im Finallauf über 100-m bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal. Annegret Richter siegte mit 11,08 s vor ihrer großen Rivalin Renate Stecher aus Ostdeutschland. Auf Bronze lief Inge Helten, die wenige Wochen vor den Olympischen Spielen mit 11,04 s einen neuen Weltrekord über diese Strecke aufstellte. Diese Zeit wurde mit 11,01 s  im olympischen Halbfinale von Annegret Richter unterboten.
Neben dem Sieg im 100-m-Lauf konnte Annegret Richter Silber über die 200-m-Strecke (knapp hinter Bärbel Eckert aus der DDR) und in der 4×100-m-Staffel (zusammen mit Elvira Possekel, Inge Helten und Annegret Kroniger) erzielten.