Inoffizielles Maskottchen „Schuss“ | X. Olympische Winterspiele 1968, Grenoble

Inventarnummer: 07/397

Inoffizielles Maskottchen „Schuss“ der X. Olympischen Winterspiele 1968 in Grenoble. „Schuss“ war das erste, damals noch inoffizielle Maskottchen in der Geschichte der Olympischen Spiele. Die Figur zeigt einen stilisierten Skifahrer im blauen Skianzug. Eine große rote Kugel bildete dessen Kopf. Entworfen wurde das Maskottchen von Aline Lafargue .

Startnummer | Spiele der XIX. Olympiade 1968, Mexiko

Inventarnummer: 96/1240

Startnummer von den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko, Nr.72, mit 14 Signaturen:

– Charles Greene, USA | Bronzemedaillengewinner über 100 m, Olympiasieger in der 4 x 100 m Staffel (zusammen mit
Melvin Pender, Ronnie Ray Smith, Jim Hines) in 10,0 sek. bzw.  38,2 sek.

– Christoph Höhne, DDR | Olympiasieger im 50-km-Gehen in einer Zeit von 4:20:13,6 St.

– Wolfgang Nordwig, DDR | Bronzemedaillengewinner im  Stabhochsprung, 5, 40 m

– Hartmut Losch, DDR | 4. Platz im Diskuswerfen, 62,12 m

– Lothar Milde, DDR | Bronzemedaillengewinner im Diskuswerfen, 63,08 m

– Al Oerter, USA | Seine vierte Goldmedaille im Diskuswerfen bei Olympischen Spielen, nach 1956, 1960 und 1964, mit
Olympischen Rekord von 64,78 m

– Dieter Hoffmann, DDR | 4. Platz im Kugelstoßen, 20,00 m

– Reinhard T……. (?) – 72,26 m

– Manfred Stolle, DDR | 5. Platz im Speerwerfen, 84,42 m

– Romuald Iossifowitsch Klim, UDSSR | Silbermedaillengewinner im Hammerwerfen, 73,28 m

– Eduard Gustschin, UDSSR | Bronzemedaillengewinner im Kugelstoßen, 20,09 m

– George Woods, USA |  Silbermedaillengewinner im Kugelstoßen, 20,12 m

– Jānis Lūsis, UDSSR | Olympiasieger im Speerwerfen, 90,10 m

– Gyula Zsivótzky, Ungarn | Olympiasieger im Hammerwerfen, 73,36 m

 

Olympia-Pass Heidemarie Rosendahl | Spiele der XIX. Olympiade 1968, Mexiko

Inventarnummer: 09/1105

Olympia-Pass des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland für Heidemarie Rosendahl zu den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko.
„Der Inhaber diese Olympia-Passes ist in den engeren Kreis zu  Bildung der Mannschaft für die Olympischen Spiele 1968 berufen worden. Alle Olympia-Anwärter werden sich gewissenhaft auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen vorbereiten. Es wird gebeten, dem Inhaber dieses Olympia-Passes bei seiner Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele Hilfe und Unterstützung zu gewähren“.

09-1105