Werbeplakat | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

0

Inventarnummer: 93/715

Offizielles Werbeplakat zu den Olympischen Spielen 1936 in Berlin.

Der offizielle Bericht schreibt zu dem Plakat: „…Die wichtigste Aufgabe war zunächst die Schaffung eines geeigneten Werbeplakates, des offiziellen Plakates der Spiele. Schon im Juni 1934 wurde hierfür im Auftrage des Propaganda-Ausschusses für die Xl. Olympischen Spiele ein Wettbewerb unter 49 führenden deutschen Graphikern ausgeschrieben, an dem sich 44 Künstler mit 59 Entwürfen beteiligten. Das Ergebnis war unbefriedigend. Die dreifache Aufgabe: sinnfällig die Bedeutung der Olympischen Spiele zu zeigen, gleichzeitig auf Berlin als Gaststadt hinzuweisen und in eindringlicher, für alle Welt verständlicher Form für die Spiele zu werben, war nicht gelöst worden. Da nach den Bestimmungen der Reichskulturkammer die für einen Wettbewerb ausgesetzten Preise jedoch verteilt werden müssen, wurden die fünf besten der eingegangenen Arbeiten mit Preisen ausgezeichnet. Den ersten Preis erhielt der Dresdner Graphiker Willy Petzold, dessen Entwurf — ein antiker Bronzekopf mit der Siegerbinde — zwar nicht den Anforderungen an das offizielle Olympia-Werbeplakat genügte, wohl aber als Werbeplakat für die Olympische Kunstausstellung geeignet erschien und hierfür auch später Verwendung fand. Der Propaganda-Ausschuß, als die für die Werbung zuständige Stelle, nahm daraufhin die endgültige Wahl des offiziellen Plakates selbst in die Hand und beauftragte zu diesem Zweck eine weitere Anzahl von Graphikern. Von den eingereichten Entwürfen wurde schließlich der des Berliner Malers und Graphikers Würbel als beste Arbeit angenommen. Das Plakat zeigt die Quadriga des Brandenburger Tors als Symbol der Gaststadt Berlin, hinter ihr erhebt sich schemenhaft, den Arm zum Gruß erhoben, die Gestalt eines bekränzten Siegers, die den olympischen Sport symbolisiert. lm Hintergrund zeigt das Plakat die Olympischen Ringe und am unteren Rande, in die Kapitelle des Brandenburger Tors eingefugt, die Beschriftung ,,Berlin 1936, Olympische Spiele, 1.-16. August“. Die Farbe des Brandenburger Tors ist in dunklem Blaugrau gehalten, die Schrift in der gleichen Farbe, aber in hellerer Tonung. Die Siegerfigur zeigt olivgrüne Farbtone auf einem graurosa Hintergrund. Die Olympischen Ringe sind in den Originalfarben Blau, Gelb, Schwarz, Grün, Rot gehalten. Das Plakat wurde in allen Ländern der Welt zum Aushang gebracht und in den wichtigsten Sprachen beschriftet.“

93-715

Speak Your Mind

Sagen Sie uns, was Sie denken ...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!