Inoffizielles Maskottchen „Schuss“ | X. Olympische Winterspiele 1968, Grenoble

Inventarnummer: 07/397

Inoffizielles Maskottchen „Schuss“ der X. Olympischen Winterspiele 1968 in Grenoble. „Schuss“ war das erste, damals noch inoffizielle Maskottchen in der Geschichte der Olympischen Spiele. Die Figur zeigt einen stilisierten Skifahrer im blauen Skianzug. Eine große rote Kugel bildete dessen Kopf. Entworfen wurde das Maskottchen von Aline Lafargue .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.