Sammlungskonzeption

Die Sammlung des Deutschen Sport & Olympia Museums

Neben dem Präsentieren zählt das Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln von Zeitzeugnissen zu den Hauptaufgaben des Deutschen Sport & Olympia Museums.
Seit Beginn der Sammlungstätigkeit im Jahre 1982 konnten an die 120.000 Objekte übernommen werden. Ziel der Sammlungstätigkeit ist die Aufnahme sporthistorischer relevanter Objekte, dazu können ganzer Sammlungen und Nachlässe, national und international bedeutsame Einzelstücke, Memorabilia und Autographen gehören.
Das Widerspiegeln aktueller sportlicher Großereignisse wie z.B. Olympische Spiele, Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und Deutsche Meisterschaften sowie das personalisierte Einzelstück eines Sportlers fließt in die Sammlung ein.
Schwerpunkte der Sammlung sind thematisch die Olympischen Spiele, Deutsches Turnen, Leichtathletik, Fußball, Sport und Kunst aber auch sportliche Entwicklungen von grundlegender Bedeutung.

Das Deutsche Sport & Olympia Museum ist Leihgeber für verschiedenste Museen und Ausstellungsprojekte sowie für Film- und Fernsehproduktionen.