Plakat Maskottchen „Vučko“ | XIV. Olympische Winterspiele 1984, Sarajevo

Inventarnummer: 09/1575

Offizielles Plakat von den XIV. Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo, abgebildet ist Maskottchen „Vučko“. Die Leser der wichtigsten Tageszeitungen Jugoslawiens konnten unter mehreren Entwürfen wählen. Das von Jože Trobec gezeichnete Maskottchen gewann den Wettbewerb, erst hieß es  „Jahorinko“, dann hörte es auf den bekannten Namen „Vučko“.

Werbeplakat | I. Olympische Winterspiele 1924, Chamonix

Inventarnummer: 93/109

Plakat zur „Internationalen Wintersportwoche“ im Rahmen der VIII. Olympischen Spiele 1924 in Paris, entworfen von Roger Soubie.

Erst auf der 24. IOC-Session, am 06.05.1926 in Lissabon, wurde die „Internationale Wintersportwoche“ rückwirkend der Status der I. Olympischen Winterspiele zuerkannt.

Die Geschichte des olympischen Wintersports begann 1908 in London, in vier Eiskunst-Disziplinen wurden Medaillen vergeben. 1920 in Antwerpen fand das erste olympische Eishockeyturnier statt. Auf der 19. IOC-Session 1921 in Lausanne entschloss man sich, eine „Semaine des Sports d´Hiver“, eine Wintersport-Woche stattfinden zu lassen. Auf der 20. IOC-Session 1922 in Paris wurde unter mehreren Bewerberstätten entschieden, Chamonix erhielt den Vorzug.

93-109