Plakat | 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983, Helsinki

Inventarnummer: 88/89-1794

Plakat in deutscher Sprache von der 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki, Motiv: Speerwerferin. Die Wettkämpfe fanden unter der Schirmherrschaft der International Association of Athletics Federations vom 7. bis 14. August 1983 im Olympiastadion der Olympischen Spiele von 1952 statt.

Mit insgesamt vier Goldmedaillen wurde Carl Lewis zum erfolgreichsten Sportler der Weltmeisterschaft. Er siegte über die 100-m, die 200-m und im Weitsprung. Zusammen mit Emmit King, Willie Gault und Calvin Smith triumphierte er mit neuem Weltrekordzeit (37,86 Sekunden) über die 4 x 100-m Strecke. Mit 10 Goldmedaillen führte die DDR den Medaillenspiegel an.

Plakat | 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983, Helsinki

Inventarnummer: 88/89-1787

Plakat in deutscher Sprache von der 1. Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki, Motiv: Hochspringer. Die Wettkämpfe fanden unter der Schirmherrschaft der International Association of Athletics Federations vom 7. bis 14. August 1983 im Olympiastadion der Olympischen Spiele von 1952 statt.

Mit insgesamt vier Goldmedaillen wurde Carl Lewis zum erfolgreichsten Sportler der Weltmeisterschaft. Er siegte über die 100-m, die 200-m und im Weitsprung. Zusammen mit Emmit King, Willie Gault und Calvin Smith triumphierte er mit neuem Weltrekordzeit (37,86 Sekunden) über die 4 x 100-m Strecke. Mit 10 Goldmedaillen führte die DDR den Medaillenspiegel an.

Plakat | 11. Leichtathletik-Europameisterschaft 1974, Rom

Inventarnummer: 88/89-1687, 88/89-1709, 88/89-1717, 88/89-1759

Vier Plakate von den 11. Leichtathletik-Europameisterschaften 1974 in Rom. Die Europameisterschaft fand vom 1. bis 8. August 1974 im Olympiastadion der Spiele von 1960 statt.

Medaillengewinner aus deutscher Sicht:

Herren:

– Klaus-Dieter Bieler, 100 m, 10,35 Sek., Bronzemedaille

– Manfred Ommer, 200 m, 20,76 Sek., Silbermedaille

– Karl Honz, 400 m, 45,04 Sek. (Europarekord), Europameister

– Bernd Herrmann, 400 m, 45,78 Sek., Bronzemedaille

– Thomas Wessinghage, 1500 m, 3:31,1 Min., Bronzemedaille

– Manfred Klaus Kuschmann (DDR), 10000 m, 28:25,75 Min., Europameister

– Michael Karst, 3000 m Hindernis, 3000 m Hindernis, 8:17,91 Min., Bronzemedaille

– Manfred Kokot, Michael Droese, Hans-Jürgen Bombach, Siegfried Schenke (DDR), 4 x 100 m Staffel, 38,99 Sek.,
Bronzemedaille

– Hermann Köhler, Horst-Rüdiger Schlöske, Karl Honz, Rolf Ziegler, 4 x 400 m Staffel, 3:03,52 Min., Silbermedaille

– Bernd Kannenberg, 20 km Gehen, 1:29:38,2 St., Silbermedaille

– Peter Selzer (DDR), 50 km Gehen, 4:04:28,4 St., Bronzemedaille

– Ralf Reichenbach, Kugelstoßen, 20,38 m, Silbermedaille

– Jochen Sachse, Hammerwurf (DDR), Hammerwurf, 74 m, Silbermedaille

– Reinhard Theimer (DDR), Hammerwurf, 71,62 m, Bronzemedaille

– Wolfgang Hanisch (DDR), Speerwurf, 85,46 m, Silbermedaille

– Guido Kratschmer, Zehnkampf, 8132 Pkt., Bronzemedaille

Damen:

– Renate Stecher (DDR), 100 m, 11,23 Sek., Silbermedaille

– Renate Stecher (DDR), 200 m, 22,68 Sek., Silbermedaille

– Rita Wilden, 400 m, 50,88 Sek., Bronzemedaille

– Gunhild Hoffmeister (DDR), 1500 m, 4:02,25 Min. (Europarekord), Europameisterin

– Annelie Ehrhardt (DDR), 100 m Hürden, 12,66 Sek. (Europarekord), Europameisterin

– Annerose Fiedler (DDR), 100 m Hürden, 12,89 Sek., Silbermedaille,

– Doris Maletzki, Renate Stecher, Christina Heinich, Bärbel Eckert (DDR), 4 x 100 m Staffel, 42,51 Sek.
(Weltrekord), Europameisterinnen

– Elfgard Schittenhelm, Annegret Kroniger, Annegret Richter, Inge Helten, 4 x 100 m Staffel, 42,75 Sek.,
Silbermedaille

– Brigitte Rohde, Waltraud Dietsch, Angelika Handt, Ellen Streidt (DDR), 4 x 400 m Staffel, 3:25,21 Min.
(Europarekord), Europameisterinnen

– Rosemarie Witschas (DDR), Hochsprung, 1,95 m (Europarekord), Europameisterin

– Marianne Adam (DDR), Kugelstoßen, 20,43 m, Silbermedaille

– Gabriele Hinzmann (DDR), Diskuswurf, 62,50, Bronzemedaille

– Ruth Fuchs (DDR), Speerwurf, 67,22 m (Weltrekord), Europameisterin

– Jacqueline Todten (DDR), Speerwurf, 62,10 m, Silbermedaille

– Burglinde Pollak (DDR), Fünfkampf, 4678 Pkt., Silbermedaille

Plakat | 11. Leichtathletik-Europameisterschaft 1974, Rom

Inventarnummer: 88/89-1834

Plakat von der 11. Leichtathletik-Europameisterschaft 1974 in Rom. Karl Honz  gewann die 400 m mit neuer Europarekordzeit von 45,04 Sekunden, dies war der einzige Europameisterschaftstitel der nach Westdeutschland ging. Honz startet auch in der 4 x 400 m Staffel, zusammen mit Hermann Köhler, Horst-Rüdiger Schlöske und Rolf Ziegler konnte hinter dem Staffelteam aus England die Silbermedaille errungen werden.

88-89-1834