Briefumschlag LZ 129 „Hindenburg“ | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 10/301

Briefumschlag mit Motivbestätigungsstempel „Luftschiff Hindenburg – Olympiafahrt 1936“, abgestempelt am 01. August 1936 in Frankfurt/Main (Eröffnungstag der Olympischen Spiele 1936). Auf der Rückseite Ankunftsstempel des Berliner Zentralflughafens „1.8-36-16“.

Aufgeklebt sind zwei Briefmarken der „Deutschen Luftpost“, gestaffelt im Nennwert 50 und 75, sie zeigen das Luftschiff Hindenburg mit der Aufschrift: „Mit LZ 129 nach Nordamerika“, dazu handschriftlich notiert: „Mit Luftschiff Hindenburg“.

Die „Olympiafahrt“ war die 32. Fahrt von LZ 129 „Hindenburg“, gestartet wurde in Frankfurt/Main in Richtung Berlin und zurück nach Frankfurt/Main.

Tagesprogramm 15. August 1936 | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 09/1393

Tagesprogramm von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin, 15. August 1936.

Zeitplan:

Hockey-Stadion (Reichssportfeld)
11.00 Uhr
Hockeyendspiel: Indien-Deutschland

Olympia-Stadion
15.30 Uhr
Siegerehrung für Basketball, Segeln (8-m-R-Klasse, 6 -in- R-Klasse, Starklasse, Einheitsjollenklasse)

16.00 Uhr
Fußballendspiel: Italien – Oesterreich

16.45 Uhr
Siegerehrung für Hockey, 100-m-Rückenschwimmen Frauen, 100-m-Rückenschwimmen Männer und
4 x 100 m Staffel Schwimmen Frauen

17.45 Uhr
Siegerehrung für Fußball, Rudern (Vierer mit Steuermann, Zweier ohne  Steuermann, Einer, Zweier
mit Steuermann,Vierer ohne Steuermann, Doppelzweier, Achter), Turmspringen Männer, Turm-
springen Frauen

Olympia-Schwimmstadion
10.00 Uhr
Turmspringen (Entscheidung)

15.00 Uhr
Vorführung im Turmspringen
200-m-Brustschwimmen (Endlauf)
400-in-Freistil, Frauen (Endlauf)
1500-m-Freistil (Endlauf)
Vorführung, im Turmspringen, Frauen
Wasserballspiele

Turnhalle und Kuppelsaal (Reichssportfeld)
15.00 Uhr
Säbelfechten, Einzel (Entscheidung)

Döberiz
8.00 Uhr
Reiten (Geländeritt f. d. Vielseitigkeitsprüfung)

Deutschlandhalle
20.30 Uhr
Boxen (Entscheidung)

09-1393

Tagesprogramm 12. August 1936 | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 09/1392

Tagesprogramm von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin, 12. August 1936.

Zeitplan:

Olympia-Stadion
15.00 Uhr
Handballspiel, Endrunde: Oesterreich-Ungarn

15.30 Uhr
Siegerehrungen
Kunstspringen, 200-m-Brustschwimmen Frauen
4 x 200-m-Staffel Schwimmen, Degen-Fechten, Einzel

16.20 Uhr
Handballspiel Deutschland-Schweiz

16.50 Uhr
Siegerehrungen
Turnen: Männer Zwölfkampf (Einzel und Mannschaft)
Turnen: Männer Reck, Barren, Seitenpferd, Langpferd, Ringe, Freiübungen

20.00 Uhr
Baseball-Vorführung und Konzert

Olympia-Schwimmstadion
8.00 Uhr
Kunstspringen, Frauen (Entscheidung)
100-m-Rückenschwimmen (Vorläufe)
4 x 100m-Staffel, Frauen (Vorläufe)

12.05 Uhr
Wasserballspiele

15.00 Uhr
Vorführung im Kunstspringen, Frauen
400-m-Freistil (Endlauf)
100-m-Rückenschwimmen, Frauen (Zwischenläufe)

16.25 Uhr
Wasserballspiele

Maifeld (Reichssportfeld)
7.00 Uhr
Reiten (Große Dressurprüfung)

14.00 Uhr
Reiten (Große Dressurprüfung)

Dietrich-Eckart-Bühne (Reichssportfeld)
7.00 Uhr
Turnen der Frauen

14.00 Uhr
Turnen der Frauen

Tennisplätze (Reichssportfeld)
(Bei Regenwetter: Turnhalle und Kuppelsaal)

9.00 Uhr
Säbelfechten, Mannschaft (Ausscheidung)

15.00 Uhr
Säbelfechten, Mannschaft (Ausscheidung)

20.00 Uhr
Säbelfechten, Mannschaft (Zwischenrunde)

Hockey-Stadion (Reichssportfeld)
16.30 Uhr
Hockey-Vorschlußrunde

Basketball (Reichssportfeld-Tennisplätze)
16.00 Uhr
Basketball-Ausscheidungsspiele

Regattabahn Grünau
15.00 Uhr
Rudern (Vor- und Hoffnungsläufe)

Deutschlandhalle
15.00 Uhr
Boxen

20.30 Uhr
Boxen

09-1392

Tagesprogramm 11. August 1936 | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 09/1268

Tagesprogramm vom 11. August 1936 von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin.

Zeitplan:

Olympia-Stadion
16:30 Uhr
Siegerehrung: Radrennen (1 km Malfahren, 2 km Tandemfahren, 4 km Verfolgungsrennen,
1 km bei stehendem Start, 100 km Straßenrennen, Einzel, 100 km Straßenrennen, Mannschaft)
17:00 Uhr Fußballspiel
17:45 Uhr Siegerehrungen: Schwimmen (100 m Freistil, Männer, 100 m Freistil, Frauen)
18:45 Uhr
Siegerehrungen: Griechisch-römischer Ringkampf (Bantamgewicht, Federgewicht, Leichtgewicht,
Weltergewicht, Mittelgewicht, Halbschwergewicht, Schwergewicht)

Olympia-Schwimmstadion
08:00 Uhr Kunstspringen, 400 m Freistil (Zwischenläufe), 100 m Rückenschwimmen, Frauen (Vorläufe)
11:15 Uhr Wasserballspiele
15:00 Uhr Kunst-Schauspringen, 2 x 200 m Staffel (Endlauf), 200 m Brustschwimmen, Frauen (Endlauf)
16:25 Uhr Wasserballspiele

Dietrich-Eckart-Bühne (Reichssportfeld)
07:00 Uhr Turnen der Männer
15:00 Uhr Turnen der Männer (Endkampf der 4 besten Nationen)
19:30 Uhr Chinesisches Boxen

Tennisplätze
15:00 – 20:00 Uhr Degenfechten Einzel (Entscheidung)

Hockey-Stadion
16:30 Uhr Hockey-Trostspiele

Regattabahn Grünau
15:00 Uhr Rudern (Vorläufe)

Deutschlandhalle
15:00 Uhr Boxen (Ausscheidungskämpfe)
20:30 Uhr Boxen (Ausscheidungskämpfe)

09-1269

Tagesprogramm 10. August 1936 | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 09/1251

Tagesprogramm vom 10. August 1936 von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin.

Zeitplan:

Olympia Stadion
17:00 Uhr Fußball (Vorschlußrunde)
21:00 Uhr „Musik und Tanz der Völker“ Großveranstaltung der NSG
„Kraft durch Freude“, Gau Berlin

Olympia- Schwimmstadion
08:00 Uhr
Kunstspringen (Entscheidung)
4 x 200 m Staffel (Vorläufe)
Wasserballspiele
15:00 Uhr
100 m Freistil, Frauen (Endlauf)
400 m Freistil (Vorläufe)
Wasserballspiele

Tennisplätze (Reichsportfeld)
09:00 Uhr Degenfechten, Einzel (Ausscheidung 2. Runde)
15:00 Uhr Degenfechten, Einzel (Vorschlußrunde)

Basketball (Reichsportfeld-Tennisplätze)
16:00 Uhr Baskettball-Ausscheidungsspiele

Hockey-Stadion (Reichsportfeld)
16:30 Uhr Hockey-Ausscheidungsspiele

Handballplätze (Polizeistadion – BSV92-Sportplatz)
11:00 Uhr Handballspiel um den 5. und 6. Platz
17:00 Uhr Handball-Endrundenspiele

Avus
08:00 – 11:00 Uhr 100 km Straßen-Radrennen (Start und Ziel)

Deutschlandhalle

15:00 Uhr Boxen (Ausscheidungskämpfe)
20:30 Uhr Boxen (Ausscheidungskämpfe)

09-1268

Tagesprogramm 6. August 1936 | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 09/1251

Tagesprogramm vom 6. August 1936 von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin.

Zeitplan:

Olympia Stadion
10:30 Uhr 400 m Lauf (Vorläufe)
10:30 Uhr Dreisprung (Ausscheidung)
10:30 Uhr Speerwerfen (Ausscheidung)
15:00 Uhr 110 m Hürdenlauf (Zwischenläufe)
15:15 Uhr 400 m Lauf (Zwischenläufe)
15:15 Uhr Speerwerfen (Vorkämpfe und Entscheidung)
15:15 Uhr Siegerehrung für Gewichtheben (Mittel- und Schwergewicht)
15:45 Uhr Siegerehrung für 50 km Gehen
16:15 Uhr 1500 m Lauf (Entscheidung)
16:30 Uhr Dreisprung (Vorkämpfe und Entscheidung)
17:30 Uhr 80 m Hürdenlauf, Frauen (Entscheidung)
17:45 Uhr 110 m Hürdenlauf (Entscheidung)
18:30 Uhr Turnvorführung: Finnland

Hockey-Stadion
16:30 Hockey-Ausscheidungsspiele

Maifeld
14:00 Polo-Ausscheidungsspiele

Turnhalle u. Kuppelsaal
09:00 Uhr Florettfechten, Einzel (Entscheidung)
15:00 Uhr Florettfechten, Einzel (Vorschlußrunde)

Schießstände Wannsee
08:30 Uhr Schnellfeuerpistole und beliebige Scheibenpistolen
15:00 Uhr Schnellfeuerpistole und beliebige Scheibenpistolen

Golfklub Wannsee
09:00 Uhr Moderner Fünfkampf, Geländelauf

Olympia-Radstadion
18:00 Uhr
1 km Malfahren (Vor- und Ausscheidungsläufe)
4 km Verfolgungsrennen (Vorläufe)
Schauvorführungen:
Deutscher Meister im Sechser-Kunstreigen
Deutscher Meister im Zweier-Kunstreigen

Fußballplätze (Mommsenstadion, Hertha-BSC-Platz)
17:30 Uhr Fußball (Vorrundenspiele)

Handballplätze (Polizeistadion – BSV92-Sportplatz)
17:15 Uhr Handball (Vorrundenspiele)

Deutschlandhalle
11:00 Uhr Griechisch-römischer Ringkampf (Vorkämpfe)
19:00 Uhr Griechisch-römischer Ringkampf (Vorkämpfe)

09-1251
Titelbild: Toni Merkens (Deutschland) / Werner Wägelin (Schweiz).

Startnummer | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 06/472

Startnummer von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin. Die Nummer 832 gehörte zu Karl-Heinz Becker. Becker war neben Edmund Stadler und Max Syring einer von drei deutschen Läufern über die 5000 m Strecke. Am 4. August wurde in drei Vorläufen die Finalisten ermittelt, Stadler schied im ersten-, Becker im zweiten- und Syring im dritten Vorlauf aus. Olympiasieger wurde der Finne Gunnar Höckert knapp vor seinem Landsmann Lehtinen und dem Schweden Jonsson.

06-472

Siegerdiplom Toni Merkens | Spiele der XI. Olympiade 1936, Berlin

Inventarnummer: 07/198

Ehrenurkunde/Siegerdiplom von den Olympischen Spielen 1936 in Berlin für den Kölner Bahnradsprinter Toni Merkens. Merkens siegte über die 1.000 m Sprintstrecke knapp in zwei Läufen vor dem Niederländer Arie van Vliet. Vliet protestierte wegen Behinderung im ersten Lauf, doch der Protest wurde von der Jury abgelehnt. Merkens wurde wegen „Verlassen der Fahrlinie“ zu einer Geldstrafe von 100 Goldfranken verurteilt.

Der offizielle Bericht schreibt zur Ehrenurkunde: „…Mit besonderer Sorgfalt wurde die Auswahl der Ehrenurkunde getroffen, die nach dem Olympischen Protokoll gemeinsam mit der Sieger-Plakette ausgegeben wird. Zwölf führende deutsche Graphiker waren zur Beteiligung an diesem Wettbewerb eingeladen worden, und hatten in verschiedenartigster Form die Lösung der Aufgabe versucht. Eine völlig neue Auffassung der Ehrenurkunden überhaupt brachte der Entwurf des Preisträgers, Prof. Ernst Boehm, Berlin. Er benutzte einen weißen Karton mit Goldauflage, in die die Symbole der Spiele, das Brandenburger Tor und die Glocke geprägt sind, während als Mittelstück das Olympia-Stadion in Blindprägung weiß hervortritt. Der obere Teil eines von einem Goldband mit der Inschrift „Ehrenurkunde“ unterbrochenen weißen Streifens trägt in Rot die Unterschrift „XI. Olympiade Berlin 1936″, während der untere Teil für die Beschriftung mit dem Namen des Siegers, seines Landes, und des Wettkampfes freigelassen ist. Der Abschluß bildet wiederum ein Goldband, das die faksimilierten Unterschriften der Präsidenten des IOK und des OK sowie die fünf Olympischen Ringe in ihren Originalfarben trägt. Die infolge der Besonderheit des Materials schwierige Herstellung dieser Urkunde übernahm die Berliner Firma Erasmus-Druck GmbH, die eine Auflage von 1500 Urkunden mit dazugehörigen Mappen anfertigte. Das verwendete Papiermaterial war eine Stiftung der Firma J. W. Zander, Berlin, die hierfür in großzügiger Weise echt handgeschöpften Büttenkarton zur Verfügung stellte.“

07-198