Adidas Fußballschuh „Argentinia“ | 5. FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft 1954, Schweiz

Inventarnummer: 95/749

Adidas Fußballschuh Modell „Argentinia“. Der „Argentinia“ entspricht in Bezug auf Design und Modellaufbau dem Schuh den die deutsche Fußball-Nationalmannschaft während der 5. FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft in der Schweiz trug. Doch schon damals wurde der Fußballschuh „individualisiert“, bei den“echten“ 54er Schuhen war das  Oberleder und Laufsohlen dünner, die Nylonstollen waren schlanker und höher und die Schuhe allgemein leichter als beim vorliegenden Modell. Besonderheiten der Füße der Spieler waren ebenso berücksichtigt wie ihre Positionen im Spiel. So waren die Schuhe der Verteidiger deutlich stabiler als diejenigen der Läufer und Stürmer. Der hier abgebildet Schuh stammt aus der Saison 1955/56.

Die 5. Fußball-Weltmeisterschaft und die Schraubstolle

Erstmalig kam ein Schuh mit Schraubstollen bei einer Fußball-Weltmeisterschaft zum Einsatz.

Am Endspieltag, den 4. Juli 1954, regnete es in Strömen, dass optimale Schraubstollen-Wetter. Denn im äußerst nassen Terrain offenbarte der Nockenschuh, mit dem Ungarn spielte,  seine Schwächen. Aufgrund des matschigen Untergrunds setzten sich die Zwischenräume der Nocken zu, so dass die Spieler weniger Halt fanden.
Die deutsche Mannschaft konnte auf diese Situation reagieren, indem sie in der Halbzeitpause längere Schraubstollen montierte.
Deutschland schlug Ungarn mit 3:2 und wurde zum ersten Mal, neun Jahre nach Kriegsende, Fußball-Weltmeister.

95-749