Wimpel | Nationales Olympisches Komitee der DDR

Inventarnummer: 06/606

Wimpel des Nationalen Olympischen Komitees der DDR. Das NOK der DDR gründete sich am 22. April 1951 in Ost-Berlin. Nach der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten, am 3. Oktober 1990, löste sich das Nationale Olympische Komitee der DDR am 31. Dezember 1990 auf.

Identifikations- und Berechtigungsabzeichen | Spiele der XX. Olympiade 1972, München

Inventarnummer: 06/600

Identifikations- und Berechtigungsabzeichen von den Olympischen Spielen 1972 in München. Das Abzeichen berechtigte zum Eintritt in das ODM (Olympisches Dorf Männer), PZ (Pressezentrum), DOZ (Deutsches Olympia-Zentrum – Radio und Television), PSt (Pressestadt) und das Olympisches Jugendlager. Ausgestellt auf Professor Paolo Néri, Ehrengast des Präsidenten.

Fußballtrikot Jürgen Klinsmann | Tottenham Hotspur

Inventarnummer: 11/41

Fußballtrikot des englischen Fußballvereins Tottenham Hotspur, Rückennummer 18, „Klinsmann“.
Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich nicht um ein Originaltrikot das von Jürgen Klinsmann getragen wurde. Die Rückenpartie wurde nachträglich beflockt, ursprünglich wurde der Spielername nicht im Halbrund, sondern gerade über der Rückennummer aufgebracht.
Auf der Vorderseite des Trikots befindet sich eine Signatur von Jürgen Klinsmann , darunter: „Herzlichst Jürgen Klinsmann“.
Klinsmann spielte in der Saison 1994/1995 für Tottenham Hotspur, er erzielte 21 Tore in 41 Spielen, aufgrund seiner kämpferischen Spielweise und seiner guten sportlichen Leistung wurde er im Jahr 1995 Englands Fußballer des Jahres.

Fotografie | Rosemarie Ackermann – Internationales Stadionfest Berlin, 1977

Inventarnummer: 11/06-21

Fotografie der DDR-Nachrichtenagentur ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst),  Internationales Stadionfest Berlin, 1977.
Bildbeschriftung: „Westberlin: Für das herausragende Ergebnis eines internationalen Leichtathletik-Sportfestes in Westberlin (Internationales Stadionfest Berlin) sorgte am 26.8.77 die DDR-Olympiasiegerin Rosemarie Ackermann. Als erste Frau der Welt übersprang die Sportlerin aus Cottbus im Hochsprung 2,00 Meter und verbesserte mit diesem Weltrekord ihrer Rekordmarke, die sie vor zwei Wochen beim Europacup-Finale in Helsinki aufgestellt hatte.“